About Me

Okay, was sollte hier stehen? Ein chronologischer Lebenslauf? Mein Weg vom ängstlichen, unsportlichen Mädchen zur MTV-Managerin, zur dreifachen Mama zur „Mindful- Business“-Frau? Dass ich Diplom-Psychologin bin, aber im Privatfernsehen Karriere gemacht habe? Dass ich nach der Geburt meines ersten Kindes Glamour und Parties aufgegeben habe und von Berlin auf eine einsame Insel im Chiemsee gezogen bin? Von dort aus fünf Romane im Piper Verlag veröffentlicht habe? Meine Forrest Yoga Ausbildung bei Ana Forrest selbst gemacht habe, DER Ana Forrest?

Nein. Denn das sind nur die Fakten.

„Change is possible. In your body, in your mind. Without talking. With feeling. By doing.“

Für meine Arbeit als Yogalehrerin, Coach und Bodyworker zählt mehr, wie stark und wie authentisch ich jetzt bin. Und dass ich Zeiten hatte in meinem Leben, in denen ich trotz Glamour, Erfolg und schönem Schein ganz unten war. Ausgebrannt. Abhängig. Depressiv. Essgestört. Und ich Zeiten hatte, in denen ich den Unterschied zwischen Kick und Glück nicht verstanden habe. Immer gedacht habe – egal wieviel ich leiste, wieviel Erfolg ich habe, es ist nie gut genug. Keine Grenzen gezogen habe zwischen mir und meiner Arbeit.

Aber dann kam Yoga. Und dann kam Forrest Yoga.

Ich werde nie vergessen, wie unwohl ich mich in meiner ersten Yogastunde gefühlt habe. Wie alles in mir Widerstand geleistet hat: Das kannst du nicht! Du bist zu dick! Du bist zu unbeweglich! Sieh Dir die Yogaelfen neben dir an – wieviel flexibler sie sind! Wieviel jünger! Wieviel hübscher!! Ich bin trotzdem wiedergekommen. Warum? Weil ich mich besser gefühlt habe, als ich mit der Matte unter dem Arm aus dem Studio kam. Irgendwie:
aufrechter. Irgendwie: stärker.

Nach ein paar Yogalessons habe ich begonnen, die Augen mehr und mehr geschlossen zu halten. Weil es nicht mehr wichtig war, auf die anderen zu sehen. Ob ich besser, sie besser waren. Und ich war dabei, mich zu verändern.

Und das hat Forrest Yoga mich nach 10 Jahren gelehrt:

CHANGE IS POSSIBLE. IN YOUR BODY, IN YOUR MIND.
WITHOUT TALKING. WITH FEELING. BY DOING.

Ich bin, was ich unterrichte. Ich habe vieles verstanden, so viel gelernt, und ich lerne immer noch. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Transformation möglich ist, im Körperlichen, im Geistigen, im Seelischen. Und was ich kann, könnt Ihr auch.

LET´S GO.
LET´S DO THIS.
YOU HAVE IT IN YOU.
AHO.